Wie steht es mit der Redundanz?  Muss ich mir eine zweite G-Tech zum spiegeln anschaffen, oder ist eine "normale" 2 TB ausreichend?

Hallo,

ich bin leider nicht so bewandert.
Was muss ich tun um die Daten dieses Systems abzusichern, wenn ich es als Hauptmassenspeicher an meinem MAC nutzen möchte.

  • Gefragt von Olaf S
  • 06.11.2010
G-Technology G-RAID Dual-Drive Storage System

G-Technology G-RAID Dual-Drive Storage System

Produkt nicht länger verfügbar

2 Antworten von der Community

  • Beste Antwort:

    Da es zwei Festplatte drin sind, kannst Du sie als Raid 0 (Mirror) oder Raid 1 (Daten auf zwei Festplatten geteilt) konfigurieren.

    • Beantwortet von Gian Luca P
    • 15.12.2010
  • Zu der vorherigen Antwort:

    Na, na - nicht durcheinander kommen: RAID 0 ist "Striped", RAID 1 ist "Mirror".

    Bei RAID 0 werden die Daten auf die Festplatten verteilt. Vorteil: Geschwindigkeit: Während die eine Platte etwas liest, kann die andere einen Schreibbefehl abarbeiten -> dadurch arbeitet so ein Festplattenverbund viel schneller als eine Festplatte allein mit gleicher Kapazität. Nachteil: geht eine Platte kaputt, sind auch die Restdaten auf der zweiten Platte unbrauchbar - 100% Datenverlust bei doppeltem Ausfallrisiko.

    Bei RAID 1 werden die gleichen Daten gleichzeitig auf beide Festplatten geschrieben. Vorteil: Sicherheit -> Geht eine Platte kaputt, hat ihr "Spiegel" noch alles parat. Nachteil: Man verliert die Kapazität einer ganzen Festplatte -> obwohl man z. B. zwei 1 TB-Platten hat, bietet das aus diesem Festplattenverbund resultierende Volume einem tatsächlich nur 1 x 1 TB zur Benutzung an.

    Dieses Gerät ist hardwareseitig auf RAID 0 getrimmt - wo steht, dass auch RAID 1 unterstützt wird? Es ist ganz klar auf Geschwindigkeit ausgelegt. Ich denke "Mirror" ist hier keine Option.

    Das Gerät erscheint dem Mac als ein Volume wie jedes andere und kann auch als ein solches gesichert werden: Z. B. auf ein anderes RAID (vielleicht mal ein RAID5?). Hauptsache, der Platz reicht. Eine "normale" 2 TB-Festplatte kann zu klein sein. Das hängt davon ab, ob auf dem 4 TB-Laufwerk über die Hälfte belegt ist oder nicht. Mit Komprimierung lässt sich noch etwas "herauskitzeln" - geht aber auf die Kopierzeit.

    • Beantwortet von Olaf S
    • 09.08.2012