Wie können Videos übertragen werden (welche Formate, Name usw.)?

Zurück zum Produkt

Folge dieser Frage

2 Antworten von der Community

  • Beste Antwort:

    Die SD-Karte der Digitalkamera mit den Videos muß direkt in das Kartenlesegerät eingesetzt werden. Werden die Videos außerhalb auf einem PC oder Mac mit einem Video-Converter bearbeitet und auf die Karte zurück gespeichert, fehlt ein Ausgabesteuerbefehl der Kamera und die Videos werden nicht angezeigt und importiert. Auch dann nicht, wenn das Video in ein Apple konformes Dateisystem konvertiert wurde.

    Ausgelesen werden Apple Quick-Time *.mov Dateien mit MPEG-4/h.264 Codecs in den Auflösungen 720p und 1080p, 30 FPS sowie Audio PCM oder AAC (LC), wie sie z.B.von CANON PowerShot Kameras erzeugt werden. Nicht geeignet sind AVCHD-Codecs mit der Dateiendung *.mts wie sie z.B. von PANASONIC TZ-Modellen ausgegeben werden.
    Hier muß im Kamera-Videomenü auf Motion-JPEG umgestellt werden damit die oben genannten *.mov-Dateien erzeugt werden. Dann funktioniert der Video-Import auf das Apple-Gerät mit Hilfe des Lightning SD-Adapters einwandfrei.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 1

    8 von 11 Personen fanden dies nützlich

  • Hallo Christin,

    ich möchte noch einmal deine Frage zur Übertragung von Videos auf das iPad aufnehmen. Letzte Woche habe ich das iPad Air2 gekauft und den SD Kartenleser mit Lightning Anschluß. Zudem filme ich mit einer Panasonic HDC-SD909 Videokamera. Aufgezeichnet wird auf eine SanDisk Extreme 32GB SDHC Speicherkarte Class10. Um das Video auf's iPad übertragen zu können, muss das Format iFrame gewählt werden. Der Import geht sehr zügig und man kann anschließend das Video in iMovie bearbeiten.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 2

    0 von 0 Personen fanden dies nützlich

Fragen hierzu