Kann ich auf einem neuen Mac Book Pro 2 Betriebssysteme installieren lassen, Mac OS X und Microsoft Windows 8?

Ich möchte beruflich und privat beide Betriebssysteme nutzen, erwäge daher, ein neues Mac Book Pro mit beiden Betriebssystemen zu bestücken. Geht das? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Welche Gegenargumente gäbe es evt.?
Vielen Dank!

Folge dieser Frage

3 Antworten von der Community

  • Beste Antwort:

    Ja, Sie können sowohl OS X als auch Windows 8 installieren.

    (Seit 2006 werden von Apple nur noch Intel-Prozessoren verbaut, so daß alle Rechner auch mit Windows gestartet werden können. Diese verhalten sich dann wie jeder andere PC. Für das Starten mit Windows stellt Apple kostenlos das Dienstprogramm Boot Camp zur Verfügung.)

    OS X und Windows können auch gleichzeitig ausgeführt werden (mit unmittelbarem Wechsel zwischen OS X und Windows Programmen ohne Neustart des Rechners).
    Für das gleichzeitige Ausführen von Windows gibt es drei Lösungen:

    • VirtualBox von Oracle (dauerhaft kostenfrei)
    • VMware Fusion (30 Tage kostenlose Testphase, danach z. Zt. für 53,95 € zu erwerben)
    • Parallels Desktop (30 Tage kostenlose Testphase, danach z. Zt. für 79,99 € zu erwerben)

    Meine Erfahrungen:
    - Für Windows-Programme, die keine besonderen Ansprüche an die Hardware stellen (z. B. Office-Anwendungen), genügt Virtual Box vollkommen; ich empfehle es immer dann, wenn Windows-Programme nur gelegentlich genutzt oder nur einzelne/wenige Programme benötigt werden.
    - VMware Fusion läuft bei mir äußerst stabil und die Ausführungsgeschwindigkeit ist auch bei stundenlangem Arbeiten unter Windows absolut zufriedenstellend; die Benutzeroberfläche empfinde ich als sehr übersichtlich und die vergleichsweise selten erforderlichen Aktualisierungen als angenehm; VMware Fusion ist meine Empfehlung bei häufiger/regelmäßiger Nutzung von Windows.
    - Parallels Desktop bietet die stärkste Integration in OS X; ich empfehle es, wenn bei der Performance auch noch die letzten %-Punkte von Bedeutung sind (bei grafik-intensiven Anwendungen oder Computerspielen) oder die schnellste Unterstützung neuster Mac-Hardware gewünscht wird. Um die Nase vorn zu behalten muß Parallels häufig Aktualisierungen liefern (was nerven kann). Die Gesamtbetriebskosten sind bei Parallels Desktop über drei Jahre gerechnet etwa doppelt so hoch wie bei VMware Fusion.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 1

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • Hey,

    ich nutze derzeit auf meinem MacBook Pro (late 2010) sowie auf meinem iMac 27" (2013) per Bootcamp Windows 8 neben dem OS X, daher müsste das bei dir dann auch funktionieren :) Meine erfahrungen sind positiv, auch wenn ich Windows nicht gerne und nur wenn nötig nutze! Windows frisst einfach eine unmenge an Arbeitspeicher auf. Da ist man dann doch froh, wenn man wieder im Mac OS ist. Vieleicht hat ja noch jemand andere erfahrungen gemacht, würde ich ebenfalls interessieren.

    Freundlichen Gruß

    Kevin

    War die Antwort hilfreich? Antwort 2

    1 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • Ja natürlich geht das.
    Jedoch brauchst du dazu die Software "Parallels". So kannst du immer
    zwischen Mac OS, Windows XP, Windows 7 und Windows 8 durchswitchen
    und je nach Gebrauch, das entsprechende Programm öffnen

    War die Antwort hilfreich? Antwort 3

    1 von 3 Personen fanden dies nützlich

Ähnliche Fragen

Weitere ähnliche Fragen