AirPort Extreme

AirPort Extreme

199,00 €

Einschließlich Mehrwertsteuer i. H. v. ca. 32,00 €.*
3.0 von 5 Sternen

Basierend auf 2 Bewertungen

Versand in:
auf Lager

Kostenfreie Lieferung

Produktinformationen

Die intelligente, benutzerfreundliche AirPort Extreme Basisstation mit simultanem Dualband-Betrieb ist die ideale WLAN Lösung für zu Hause, die Schule oder das Büro. Sie kommt mit 802.11ac WLAN Technologie der nächsten Generation und leistungsstarkem drahtlosen Zugang für Macs, PCs und WLAN Geräte wie iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV.
Weitere Infos zum AirPort Extreme

  • Ultraschnelles 802.11ac WLAN.

    Mit 802.11ac Technologie und leistungsstarken Antennenelementen mit Beamforming sorgt der AirPort Extreme für ein bis zu 3x schnelleres WLAN und ein stärkeres, klareres Signal.1 Und weil gleichzeitig auf den 2,4 GHz und 5 GHz Frequenzbändern gesendet wird, bekommen deine drahtlosen Geräte automatisch das beste verfügbare Frequenzband für die schnellstmögliche Verbindung.

    Entwickelt für Spitzenleistungen.

    Der AirPort Extreme ist jetzt höher und die Antennen sitzen am oberen Ende. So können sie das Signal besser verteilen. Und wir haben mehr Antennen eingebaut. Jetzt gibt es insgesamt sechs davon – drei für die 2,4 GHz Frequenz und drei für die 5 GHz Frequenz. Mit der 802.11ac Technologie kannst du so schneller mit größerer Entfernung und mehr Leistung als je zuvor eine Verbindung herstellen.

    Einfache Installation für iOS und OS X.

    Schließe dein DSL- oder Kabelmodem an den AirPort Extreme an und nutze den integrierten Systemassistenten, um dein neues drahtloses Netzwerk mit wenigen Fingertipps auf dem iPhone, iPad oder iPod touch einzurichten. Auf einem Mac verwendest du das integrierte AirPort Dienstprogramm. Die Konfiguration ist genauso schnell und einfach.

    Festplatten und Drucker teilen.

    Mit dem AirPort Extreme kannst du aus einer externen USB Festplatte ein sicheres Laufwerk machen, das du in deinem WLAN Netzwerk gemeinsam mit anderen nutzen kannst. So stehen alle Dokumente, Videos, Fotos und andere Dateien sofort für alle Benutzer zur Verfügung. Egal, ob diese einen Mac oder einen PC verwenden. Du kannst auch einen Drucker anschließen und drahtlos gemeinsam mit anderen verwenden.

    Kompatibilität und Sicherheit.

    Alle deine WLAN Geräte funktionieren mit dem AirPort Extreme. Weil er mit allen Geräten kompatibel ist, die die 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n und 802.11ac Spezifikationen unterstützen. Außerdem schützt die integrierte Firewall des AirPort Extreme dein Netzwerk vor bösartigen Angriffen aus dem Internet, sodass du ganz entspannt im Web surfen kannst.

  • Lieferumfang

    • AirPort Extreme
    • Gedruckte Dokumentation
    • Netzkabel
  • Technische Daten

    Abmessungen und Gewicht

    • Höhe: 16,8 cm
    • Breite: 9,8 cm
    • Tiefe: 9,8 cm
    • Gewicht: 945 g2

    Anschlüsse und Erweiterung

    • Gigabit-Ethernet WAN Anschluss
    • Drei Gigabit-Ethernet LAN Anschlüsse
    • USB 2.0
    • Integriertes Netzteil

    Drahtlose Kommunikation

    • IEEE 802.11a/b/g/n/ac1
    • Antennenelemente mit Beamforming
    • Simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz)

    Anzahl der Benutzer

    • 50
  • System-voraussetzungen

    Konfiguration und Verwaltung

    • Mac mit OS X Lion 10.7.5 oder neuer und AirPort Dienstprogramm 6.3
    • iOS Gerät mit iOS 6 oder neuer und AirPort Dienstprogramm 1.3

    Drahtloser Gerätezugang

    • WLAN fähiges Gerät mit 802.11a/b/g/n/ac Spezifikation

    Gemeinsames Drucken mit USB Drucker

    • Mac mit OS X 10.2.7 oder neuer
    • PC mit Windows XP (SP3), Windows Vista (SP2), Windows 7 (SP1) oder Windows 8

    Gemeinsam genutzte USB Festplatte

    • Mac mit OS X 10.4.8 oder neuer
    • PC mit Windows XP (SP3), Windows Vista (SP2), Windows 7 (SP1) oder Windows 8

Bewertungen und Beurteilungen

Bewertungen (durchschnittlich 3.0)
Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
  • Leistungsstark und innovativ, jedoch Schwachstellen.

    3.0 von 5 Sternen

    Vor Kurzem bin ich von der AirPort Express Basisstation zur AirPort Extreme Station umgestiegen, da diese eine unfassbare Datenübe Vor Kurzem bin ich von der AirPort Express Basisstation zur AirPort Extreme Station umgestiegen, da diese eine unfassbare Datenübertragungsrate von 1300 Mbit/s versprach. Erfreulich: Auf dem 5GHz-Kanal ist diese Datenrate während der Nutzung in naher Umgebung (1-10m) dauerhaft verfügbar! Natürlich gibt diese Geschwindigkeit keine Internetleitung her, aber für die Datenübertragung von Apple TV und einer angeschlossenen Festplatte ist dies nicht von Nachteil. Schade ist, dass kein AirPlay-Musikstreaming möglich ist, dafür habe ich jedoch mein AirPort Express noch eingebunden.

    Die Schwachstelle scheint mir zu sein, dass wie auf der Produktseite beschrieben das Signal die Geräte, nicht die Geräte das Signal suchen. Das ist natürlich sehr vereinfacht ausgedrückt, aber diese Eigenschaft verursacht teilweise schlechtere Verbindungen bei mehreren Geräten, die nicht nahe bei einander sind, sondern im Haus verteilt. Da der Rest der in unserem Haus wohnenden Personen ein eigenes WLAN haben, und ich das AirPort Extreme nur für meine eigenen Geräte nutze, kann mir dies relativ egal sein^^.

    Fazit: Klare Kaufempfehlung, für Leute die hohe Übertragungsraten brauchen.

    • Geschrieben von aus Erkrath

    10 von 13 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Leistungsstark und innovativ, jedoch Schwachstellen.
  • Licht und Schatten

    3.0 von 5 Sternen

    An sich bin ich wegen der deutlich geringeren Schwierigkeiten von Apple-Produkten im Vergleich zu Windows-basierten Systemen ein F An sich bin ich wegen der deutlich geringeren Schwierigkeiten von Apple-Produkten im Vergleich zu Windows-basierten Systemen ein Fan von Apple. Leider schleichen sich immer mehr Ärgernisse in die Produkte und Software ein. So bei der Airport-Extreme. Die Einrichtung und das Usermenü ist sowohl selbsterklärend als leider überhaupt nicht. Eine gute Bedienungsanleitung leider auch Mangelware, was bisher aufgrund der Benutzerfreundlichkeit von Apple-Produkten auch nicht erforderlich gewesen ist. Was allerdings am ärgerlichsten ist, ist die Tatsache, muss die AAE neu gestartet werden, verliert ein Teil der Apple-Geräte nach dem Neustart der AAE die WLAN-Verbindung. Jüngstes Beispiel: erst konnte sich das iPhone nicht mehr mit dem WLAN verbinden, das Netzwerk neu hinzugefügt und am nächsten Tag konnte das iPad sich nicht mehr verbinden, obwohl beide zuvor noch Zugriff hatten. Am iPad das Netzwerk wieder hinzugefügt und dann am nächsten Tag konnte das MacBook sich nicht mehr verbinden. Dieses Szenario kam jetzt leider schon öfters vor, nicht zwingend in der Reihenfolge und Anzahl der Geräte. Ich hoffe Apple legt erst einmal wieder mehr Fokus auf die Stabilität ihrer Produkte und Software.

    • Geschrieben von aus München

    8 von 12 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Licht und Schatten

Fragen und Antworten

Antworten von der Community