Fahrradtrainer KICKR von Wahoo Fitness

Fahrradtrainer KICKR von Wahoo Fitness

1.299,00 €

4.0 von 5 Sternen

Basierend auf 1 Bewertung

Versand in:
auf Lager

Kostenfreie Lieferung

Produktinformationen

  • Überblick

    Heimtraining in einer neuen Dimension: mit deinem iPhone, deiner Lieblingsapp und dem Fahrradtrainer KICKR von Wahoo. Einfach das Hinterrad abmontieren und dein Bike am Wahoo KICKR befestigen: Fertig! So kannst du deine Leistung exakt überwachen, während sich der Widerstand über dein iPhone steuern lässt. Auch Drittanbietersoftware kann verwendet werden. Das ist Heimtraining auf höchstem Niveau!

    Für dein iOS Gerät

    Verbinde den Trainer per Bluetooth drahtlos mit deinem iPhone, iPad oder iPod touch: für ein völlig neues Heimtrainingerlebnis. Mit deiner Lieblingsapp lassen sich Widerstand und Leistung einstellen.

    Echtes Straßenfeeling

    Das Schwungrad sorgt für ein authentisches Straßenfeeling.

    Exakte Leistungsüberwachung

    Die direkte Kraftmessung erfolgt an der Nabe, damit du auf jedem anstrengenden Kilometer über einheitliche und kalibrierte Daten verfügst.

    Flexibel und tragbar

    Dank seines flexiblen Designs eignet sich der Trainer für die meisten Fahrräder und lässt sich ganz einfach zusammenklappen und mitnehmen.

  • Höhepunkte

    • Drahtlosverbindung dank Bluetooth 4.0-Technologie
    • Einfache Montage, problemlose Verstellbarkeit und einfacher Transport
    • Authentisches Straßenfeeling
    • Jederzeit exakte Daten
    • Kompatibel mit der kostenlosen Wahoo Fitness-App und vielen anderen bekannten Radsport-Apps
    • Kein Reifenverschleiß dank Reifendemontage
    • Offene Softwareplattform für ultimative Work-out-Möglichkeiten
  • Schon gewusst?

    Dank drahtloser Verbindungsmöglichkeit über Bluetooth 4.0 sind keine zusätzlichen Kabel nötig.
  • Apple empfiehlt

    Der Fahrradtrainer ermöglicht ein einfaches, überwachtes Hometraining mittels iPhone, iPad oder iPod touch.
  • Lieferumfang

    • Fahrradtrainer KICKR von Wahoo Fitness
    • Adapter für Rennrad/Mountainbike
    • 10-Gang-Kassette passend für Sram/Shimano (11–25)
    • Netzteil
    • Schnellspanner
    • Hydraulischer Abstandhalter für Bremsbeläge
  • Technische Daten

    • Höhe: 29,97 cm
    • Breite: 55,12 cm
    • Gewicht: 21,32 kg
    • Länge: 65 cm
  • Herstellerinfo

    Teilenummer

    • Teilenummer des Herstellers: WFBKTRNR
    • UPC- oder EAN-Nr.: 857335002335

    Garantie

    • Hinweis: Die einjährige Apple Herstellergarantie gilt nicht für Produkte, die nicht von Apple stammen, und zwar auch dann, wenn sie zusammen mit Apple Produkten verpackt sind oder zusammen mit Apple Produkten verkauft werden. Für Produkte, die nicht von Apple stammen, gilt möglicherweise eine vom jeweiligen Hersteller gewährte Garantie. Nähere Informationen dazu enthält die Produktverpackung oder mitgelieferte Dokumentation. Die Vorteile der Herstellergarantie gelten zusätzlich zu den durch Verbraucherschutzgesetze gewährten Rechten. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

    Herstellerhinweis

    • Der Wahoo KICKR ist für folgende Naben und Reifengrößen geeignet: Nabenbreite – 130 mm (Rennrad) oder 135 mm (Mountainbike); Reifengröße – 24 Zoll (Rennrad)/24 Zoll Mountainbike/650c Rennrad/26 Zoll Mountainbike/700c Rennrad/650b Mountainbike/29 Zoll Mountainbike

Kompatibilität

Fragen zur Kompatibilität?
Ruf uns unter 0800 2000 136 an oder Jetzt chatten

iPhone Modelle

iPad Modelle

iPod Modelle

Bewertungen und Beurteilungen

Bewertungen (durchschnittlich 4.0)
Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
  • Wahoo - Guter Service - Merkwürdige Software

    4.0 von 5 Sternen

    Der Wahoo Kickt ist mein erster Rollentrainer und ich habe mich für Ihn entschieden, weil der Hinterbau direkt eingespannt wird un Der Wahoo Kickt ist mein erster Rollentrainer und ich habe mich für Ihn entschieden, weil der Hinterbau direkt eingespannt wird und kein Verschleiß oder Lärm vom Reifen auftritt. Das finale Ziel ist eigene Strecken mit oder ohne Video aufzuzeichnen und im Winter oder bei Regen abzufahren. Der Kickr wurde sehr schnell noch vor Weihnachten geliefert und kurz vor Weihnachten kam auf noch der Alurenner, den ich damit verwenden wollte. Meine Carbon Maschine schien mir für das Rollentraining zu schade. Das Rad war schnell angebaut, leider war der Speed Sensor defekt, sodaß ich über die Weihnachtsfeiertage den Wahoo Support anschrieb und dieser sogar an den Weihnachtsfeiertagen antwortet und einen neuen Sensor per Express los schickte. Das nenne ich einmal prompten Service. Leider wurde das Ergebnis durch den lahmen deutschen Zoll zunichte gemacht, sodaß das Ersatzteil erst in KW01/14 vorlag. Eingebaut liefert der der Kicker dann Signale für Power und Geschwindigkeit. Für die Cadence und die Herzfrequenz werden nochmal extra Sensoren benötigt. Ich nutze hier Sigma ANT+ Sensoren. Zunächst probierte ich die gratis Wahoo Software, mit der man ein einfaches Training fahren kann, allerdings ohne Programm. Der nächste Schritt war Wahoo Segments zu kaufen und Strecken in meiner Umgebung auf fahren. Leider waren die Daten schlecht geglättet, so hatte ich auf einer Strecke mit 2,5% Steigung trotzdem Spitzen mit 10%, die ohne Vorwarnung simuliert wurden. Die Sachen waren nicht fahrbar für mich. Der Kicker ist übrigens nicht unbedingt leise, aber die Nachbarn haben sich noch nicht beschwert. Er muß auch erstmal 10 min warmgefahren und dann neu kalibriert werden, da die Bremse so um ca. 15% schwankt, wenn sie warmgefahren wurde. Ist aber kein Problem, wenn man eh erstmal 10 min einrollt, kalibriert und dann sein Training durchzieht. Im nächsten Schritt habe ich die Kinomap App ausprobiert und diese macht echt Spaß, allerdings sollte man im Setup ein Rennradfahrer Gewicht eingeben, um die Steigungen realitätsnah treten zu können. Was auch gut bei der Kinomal App ist, dass die Steigungsänderungen angekündigt werden, damit man vorher noch den passenden Gang wählen kann. Was mir noch von Wahoo fehlt, ist ein Trainingsprogramm ähnlich dem von Elite, wo man seine Intervalltrainings etc. selbst einstellen kann. Im App Store gibt es noch einige Apps, aber hier muß ich noch weiter suche, ob evtl. etwas derartiges dabei ist. Eine wichtige Sache gibt es noch anzumerken, der Kickr wird mit einem IOS Device gesteuert, das heißt dann aber auch das der ANT+ Empfänger im Dock/Lightning Connector steckt und das Video Signal des IOS Device über Airplay laufen muß, was wieder einen Mac oder ein Apple TV für die Beamer/Fernsehausgabe benötigt. Einen anderen Nachteil, der wohl auch jeder andere Rollenträger hat, ist die geringe Schwungmasse. Diese läßt sich leicht und schnell herauf beschleunigen, bremst allerdings auch genauso schnell wieder ab. Kleine Pausen während des Trainings sind damit im Vergleich mit der Realität passe, man muß also immer mittreten. Mein Fazit: Insgesamt bin ich mit der Hardware von Wahoo zufrieden, allerdings muß sich an der Softwarefront noch einiges verbessern, um den rundum glücklich Level zu erreichen.

    • Geschrieben von aus Wörrstadt

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Wahoo - Guter Service - Merkwürdige Software

Fragen und Antworten

Antworten von der Community

  • Antwort

    Hallo,

    Der KICKR läßt sich in der Höhe anpassen. Mein 28" Rennrad passt problemlos. Der Lärmpegel Hallo,

    Der KICKR läßt sich in der Höhe anpassen. Mein 28" Rennrad passt problemlos. Der Lärmpegel ist stark abhängig von dem Untergrund. Auf Parkett kann es da schon mal auf ca. 90db kommen. Durch die relativ harten Plastikfüße des KICKR werden auch Vibrationen bei Cadenzen über 95 -100 auf den Boden übertragen, welche die Nachbarn stören können. Ich habe das Problem mit einer Kombination aus weichem und hartem Schaumgummi aus dem Baumarkt lösen können. Der Geräuschpegel war nach der Maßnahme ca. 10-15db geringer und die Nachbar bekamen auch keine Vibrationen mehr mit.

    Grüße

    • Beantwortet von Dirk S
    • 11.04.2014