Magic Trackpad

Magic Trackpad

CHF 75.00

4.0 von 5 Sternen

Basierend auf 4 Bewertungen

Versand in:
1-3 Geschäftstagen

Kostenfreie Lieferung

Geschenkverpackung verfügbar

Produktinformationen

  • Steuer alles mit deinen Fingerspitzen.

    Das Magic Trackpad gibt dir ganz neue Möglichkeiten, deinen Mac Desktopcomputer zu bedienen. Denn jetzt steuerst du alles auf dem Bildschirm allein mit Fingerbewegungen. So bist du näher an den Webinhalten und alles fühlt sich noch natürlicher an. Beim Streichen durch Webseiten hast du das Gefühl, als ob du durch eine Zeitschrift blätterst. Und wenn du scrollst, bewegt sich die Seite genauso schnell auf und ab wie deine Finger.

    Mehr berühren, mehr lieben.

    Das Magic Trackpad wird deine Fingerspitzen um den kleinen Finger wickeln. Denn seine Oberfläche ist aus glattem, verschleißfestem Glas, das sich toll anfühlt. Es bietet 80 Prozent mehr Platz als das Trackpad im MacBook Pro und gibt deinen Fingern viel Freiraum für ihre Gesten. Und weil die ganze Oberfläche des Magic Trackpad eine Taste ist, kannst du ganz einfach überall klicken, um etwas auszuwählen: so wie du das von der Maus kennst. Das Magic Trackpad ist genauso hoch und geneigt wie das Apple Wireless Keyboard, sodass du ganz bequem zwischen beiden hin und her wechseln kannst.

    Bluetooth Technologie.

    Das Magic Trackpad wird per Bluetooth mit dem Mac verbunden. Zusammen mit dem Apple Wireless Keyboard bleibt dein Arbeitsplatz immer schön ordentlich und ganz frei von Kabeln. Und wenn du mal nicht an deinem Schreibtisch sitzt, sorgt das Magic Trackpad in bis zu 10 Meter Entfernung für eine sichere und stabile Verbindung zu deinem Mac.

  • Lieferumfang

    • Magic Trackpad
    • Zwei AA Batterien
    • Gedruckte Dokumentation
  • Technische Daten

    Abmessungen

    • Höhe : 0,46–1,83 cm
    • Breite : 13,01 cm
    • Gewicht : (ohne Batterien): 140,05 g

    Anschlüsse

    • Drahtlose Kommunikation
  • System-voraussetzungen

    • Mac OS X 10.6.4 (oder neuer)
    • Bluetooth fähiger Mac
    • Neuestes Magic Trackpad Software Update

Bewertungen und Beurteilungen

Bewertungen (durchschnittlich 4.0)
Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
  • Nicht ganz durchdacht

    2.0 von 5 Sternen

    Apple-typisch ist das Trackpad sauber verarbeitet und schön gestaltet. Leider blieb dabei die Ergonomie (fast) vollständig auf der Apple-typisch ist das Trackpad sauber verarbeitet und schön gestaltet. Leider blieb dabei die Ergonomie (fast) vollständig auf der Strecke.

    Der Neigungswinkel mag mit dem Keyboard übereinstimmen, zwingt aber das Handgelenk zu unnötigen und auf Dauer schmerzhaften Verrenkungen. Zudem lässt sich ein Trackpad nicht vernünftig mit einer Hand bedienen (z.B. beim Drag und Drop). Was bei den Notebooks durch die mittige Anordnung gut funktioniert, wird bei der Einhandbedienung zur Tortur.

    Wäre das Trackpad eben oder um 180 Grad gedreht (Batteriefach vorn), wäre die Ergonomie wesentlich besser. Letzteres liesse wohl softwaremässig mit wenig Aufwand ermöglichen, der aktuelle Treiber lässt allerdings keine entsprechenden Einstellungen zu.

    Fazit: Schönes Teil, welches unter starken Schwächen bei der Ergonomie leidet.

    • Geschrieben von aus Biberist

    62 von 79 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Nicht ganz durchdacht
  • Wunderbar, aber schade, dass es keine USB-Variante gibt

    4.0 von 5 Sternen

    Ich benutze das Trackpad mit meinem MacBook Pro wenn ich zu Hause mit Tastatur und Monitor arbeite. Vorher hatte ich das Mighty Mo Ich benutze das Trackpad mit meinem MacBook Pro wenn ich zu Hause mit Tastatur und Monitor arbeite. Vorher hatte ich das Mighty Mouse, habe aber immer die Gestensteuerung vermisst. Das Trackpad ist wirklich genial - alles funktioniert wie beim eingebauten Trackpad.

    Trotzdem habe ich einen Vorschlag zur Verbesserung: mit USB-Anschluss könnte Apple eine flache Variante bauen (da keine dicke Batterien enthalten sein müssen), die vor der Tastatur Platz fände, wie im MacBook. Dann müsste man die Hände nicht so weit von der Tastatur bewegen, um das Trackpad zu bedienen.

    • Geschrieben von aus Schönenbuch

    44 von 50 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Wunderbar, aber schade, dass es keine USB-Variante gibt
  • Einwandfrei

    5.0 von 5 Sternen

    Wenn man das Magic Trackpad das erste Mal benutzt, wirkt es zuerst ein wenig ungewöhnlich. Definitiv muss man offen im Bezug auf d Wenn man das Magic Trackpad das erste Mal benutzt, wirkt es zuerst ein wenig ungewöhnlich. Definitiv muss man offen im Bezug auf die Benutzung des Geräts sein. Für alle diejenigen, die ein MacBook mit Multi-Touch- Trackpad, haben, und damit gut bis sehr gut zurecht kommen, werden mit dem MagicTrackpad für iMac & Co. voll zufrieden sein. Bietet ein sehr leises und angenehmes Arbeiten und sehr viel Platz für die Finger. Weiterhin benötigt man nicht so viel Platz wie bei der MagicMouse. Die dahinter steckende Software ist auch sehr intelligent. So kann man während dem Arbeiten den Daumen auf dem Trackpad liegen lassen, und die Software ignoriert diesen dann auch und interpretiert keine Gesten daraus.

    • Geschrieben von aus Galgenen

    29 von 31 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Einwandfrei
  • Nicht ganz durchdacht

    2.0 von 5 Sternen

    Apple-typisch ist das Trackpad sauber verarbeitet und schön gestaltet. Leider blieb dabei die Ergonomie (fast) vollständig auf der Apple-typisch ist das Trackpad sauber verarbeitet und schön gestaltet. Leider blieb dabei die Ergonomie (fast) vollständig auf der Strecke.

    Der Neigungswinkel mag mit dem Keyboard übereinstimmen, zwingt aber das Handgelenk zu unnötigen und auf Dauer schmerzhaften Verrenkungen. Zudem lässt sich ein Trackpad nicht vernünftig mit einer Hand bedienen (z.B. beim Drag und Drop). Was bei den Notebooks durch die mittige Anordnung gut funktioniert, wird bei der Einhandbedienung zur Tortur.

    Wäre das Trackpad eben oder um 180 Grad gedreht (Batteriefach vorn), wäre die Ergonomie wesentlich besser. Letzteres liesse wohl softwaremässig mit wenig Aufwand ermöglichen, der aktuelle Treiber lässt allerdings keine entsprechenden Einstellungen zu.

    Fazit: Schönes Teil, welches unter starken Schwächen bei der Ergonomie leidet.

    • Geschrieben von aus Biberist

    62 von 79 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Nicht ganz durchdacht
  • Einwandfrei

    5.0 von 5 Sternen

    Wenn man das Magic Trackpad das erste Mal benutzt, wirkt es zuerst ein wenig ungewöhnlich. Definitiv muss man offen im Bezug auf d Wenn man das Magic Trackpad das erste Mal benutzt, wirkt es zuerst ein wenig ungewöhnlich. Definitiv muss man offen im Bezug auf die Benutzung des Geräts sein. Für alle diejenigen, die ein MacBook mit Multi-Touch- Trackpad, haben, und damit gut bis sehr gut zurecht kommen, werden mit dem MagicTrackpad für iMac & Co. voll zufrieden sein. Bietet ein sehr leises und angenehmes Arbeiten und sehr viel Platz für die Finger. Weiterhin benötigt man nicht so viel Platz wie bei der MagicMouse. Die dahinter steckende Software ist auch sehr intelligent. So kann man während dem Arbeiten den Daumen auf dem Trackpad liegen lassen, und die Software ignoriert diesen dann auch und interpretiert keine Gesten daraus.

    • Geschrieben von aus Galgenen

    29 von 31 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Einwandfrei
  • Wunderbar, aber schade, dass es keine USB-Variante gibt

    4.0 von 5 Sternen

    Ich benutze das Trackpad mit meinem MacBook Pro wenn ich zu Hause mit Tastatur und Monitor arbeite. Vorher hatte ich das Mighty Mo Ich benutze das Trackpad mit meinem MacBook Pro wenn ich zu Hause mit Tastatur und Monitor arbeite. Vorher hatte ich das Mighty Mouse, habe aber immer die Gestensteuerung vermisst. Das Trackpad ist wirklich genial - alles funktioniert wie beim eingebauten Trackpad.

    Trotzdem habe ich einen Vorschlag zur Verbesserung: mit USB-Anschluss könnte Apple eine flache Variante bauen (da keine dicke Batterien enthalten sein müssen), die vor der Tastatur Platz fände, wie im MacBook. Dann müsste man die Hände nicht so weit von der Tastatur bewegen, um das Trackpad zu bedienen.

    • Geschrieben von aus Schönenbuch

    44 von 50 Personen fanden dies nützlich

    War die Antwort hilfreich? Wunderbar, aber schade, dass es keine USB-Variante gibt

Fragen und Antworten

Antworten von der Community