Ich möchte mir ein MacBook Pro kaufen, muss ich auch ein Antii Virus Programm installieren wie kaspersky Norton etc....?

Mac

Folge dieser Frage

15 Antworten von der Community

  • Beste Antwort:

    … müssen -> nein
    … können -> ja*

    * Ein Grund könnte sein, (Geschäfts-)Freunde, Kollegen und Bekannte, mit denen man auf elektronischem Wege Daten austauscht (z. B. per E-Mail), vor Viren-Verseuchung zu schützen.
    (Auch wenn infizierte Dateien unter Mac OS X keinen Schaden anrichten, können sie unter Windows wieder aktiv werden.)

    Da es bei einigen Virenschutz-Programmen für Mac OS X (u. a. von Kaspersky und Norton) in den letzten Jahren immer wieder einmal Performance- & Stabilitäts-Probleme gab (und kein vernünftiger Windows-Anwender auf Virenschutz verzichtet), ist es eine Frage der Abwägung, ob lieber der eigene Mac vor möglichen Problemen oder ein eventuell ungeschützter Windows-Rechner vor Viren bewahrt werden soll …

    * Ein weiterer Grund könnte sein, dass unter Mac OS X Fremd-Software verwendet wird, die bekanntermaßen immer wieder Sicherheitslücken aufweist, wie z. B. Acrobat Reader, Flash-Player oder JAVA …

    War die Antwort hilfreich? Antwort 1

    83 von 97 Personen fanden dies nützlich

  • Ich arbeite seit System 6 (muss so Mitte - Ende der Achtziger gewesen sein) mit Mac, habe noch nie eine Anti-Viren-Software benötigt. Ist nur Zeit- und Geldverschwendung.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 2

    76 von 99 Personen fanden dies nützlich

  • Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir schon mal Kaspersky herunterladen wollte um es zu testen.

    MACHT DAS NICHT!!!

    Ich konnte danach mein MacBook Pro nicht mehr hochfahren, weil es den kompletten Prozessor ausgenutzt hat und dann nichts mehr fürs System übrig blieb....

    War die Antwort hilfreich? Antwort 3

    53 von 65 Personen fanden dies nützlich

  • Brauchst keins, darfst aber natürlich eins installieren. Ich hatte eine weile Avast auf meinem iMac. Aber nachdem das liebe AV irgendwas gemacht hatte, dass ich mich nicht mehr einloggen konnte (ging nur über den sicheren Modus), hab ich es entfernt und bin ohne auch sehr glücklich :)

    War die Antwort hilfreich? Antwort 4

    49 von 58 Personen fanden dies nützlich

  • Musst du nicht, würde ich auch nicht. Es bremst den Mac nur aus und kann u. U. sogar wichtige Systhemdateien löschen. Solange es noch (fast) keine Viren für den Mac gibt, würde ich auch kein Antivierenprogramm kaufen.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 5

    40 von 45 Personen fanden dies nützlich

  • Ich hatte große Probleme nach der Installation eines Antivirus-Programms: Datenverlust, Funktionsverlust, etc. und benötigte professionelle Hilfe, um den Rechner wieder hinzukriegen.
    Beim MAC kann ich nur davon abraten! Dir Risiken, welche von solchen Programmen ausgehen sind nach meiner Einschätzung höher, als das Risiko einer Bedrohung durch Viren, etc.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 6

    32 von 40 Personen fanden dies nützlich

  • Intego Mac Internet Security 2013 (net barrier & virus barrier), die beste Mac Antivirus Software verwende ich seit 2006. Findet auch Viren, Trojaner für Windows/Office.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 7

    25 von 33 Personen fanden dies nützlich

  • Falls du aus der Microsoft Welt kommst, vergiss Windows und jegliche Anti Virus Software!
    Bin Mac User seit 8 Jahren, noch nie einen Virus oder sonstiges gesehen, es gibt auch keine täglichen lustigen Sicherheitsupdates bei Apple.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 8

    23 von 31 Personen fanden dies nützlich

  • Ich gebe meinen Vorrednern recht. Im Prinzip brauchst Du keinen für deinen Mac, aber für deine Windows Kollegen ist es unter umständen schon praktisch. Ich habe mir das Gratis Sophos auf mein MacBook Air Mid 2011 draufgeknallt und habe keine probleme damit. Es erkennt auch Trojaner ... hatte über Evernote einen drin aufgrund des Hacks vor einiger Zeit .... Sophos hat den schön gebändigt ;-) .

    War die Antwort hilfreich? Antwort 9

    15 von 18 Personen fanden dies nützlich

  • Auf einem Mac hat so etwas eigentlich nichts verloren, es sei denn, du surfst ständig in Spiele- oder Rotlicht-Seiten umher und bettelst geradezu um Virenbefall. Andererseits ist ein Scan in regelmäßigen Abständen, etwa ein Mal im Monat, keine schlechte Idee; das wiederum geht nicht ohne ein entsprechendes Tool.

    Als Kompromiss habe ich auf meinem Mac mithilfe des Festplattenmanagers eine zweite bootfähige Partition eingerichtet und auf dieser ein zweites, komplett separates, 'naktes' OSX installiert. In dieses OSX habe ich Sophos Antivirus installiert, sonst nichts.

    Nun kann ich entweder in die 'alte' Partition booten, um im laufenden Betrieb durch Antivirus gestört zu werden. Oder ich boote in die 'neue' Partition, ca 1x im Monat, um den Scanner laufen zu lassen. Das geht über die gesamte Festplatte, also beide Partitionen.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 10

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • Nein, das ist nicht nötig! Mac Os X ist eines der sichersten Systeme, die es gibt. Ein Mac ist sehr virensicher! Die meiste Malware wird/wurde für Windows hergestellt. Und da Mac OS aus einem UNIX-System besteht, musst du dir absolut keine Sorgen machen! Beachte aber: Lade dir Apps vom AppStore herunter, nicht vom Internet. Die Apps im AppStore wurden überprüft und sind absolut virensicher!

    War die Antwort hilfreich? Antwort 11

    13 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • Bei einigen - oder wohl eher vielen - Mac-Usern scheint der Begriff "Flash Back Trojaner" noch nicht angekommen zu sein...

    Derzeit gibt es noch verhältnismäßig wenig Viren für den Mac, aber der Befall wird zunehmen. Je populärer Macs werden, desto mehr Viren wird es geben.
    In einer reinen Mac-Umgebung wird es noch ohne Antivirenprogramm gehen, in einer homogenen Umgebung, wie z. B. in Betrieben, in denen auch Windows zum Einsatz kommt, ist ein AV-Programm unerlässlich.

    War die Antwort hilfreich? Antwort 12

    12 von 18 Personen fanden dies nützlich

  • Nein musst Du auf keinem Fall. Es besteht keine Gefahr für Deinen Mac. Allerdings je nachdem für Jene, denen Du schreibst. Wenn Du einen Virus bekommst und ihn weiter verschickst aus Versehen, weil er bei Dir ja nichts anrichtet. Es gibt im App Store sonst für 10 SFr. den Kaspersky, den Du selbst bedienst, startest und beendest, so dass er nur das durchsucht, was Du verdächtig findest bzw. verschicken willst...

    War die Antwort hilfreich? Antwort 13

    9 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • Mach das nicht.

    Ich habe vor 9 Jahren ein AV- Programm auf mein Powermac G3 installiert. Und Email bei GMX habe ich auch auch eine auf Mailbox einen externen AV-Schutz zugelegt.
    Jede Woche habe ich mindestens 3 Mails mit Viren erhalten, die meine Mailbox ja noch löschen könnte. Ich würde damit berichtet.
    Den AV am Mac habe ich jedes Jahr zahlen müssen....

    Dann vor 7 Jahren den PowerMac G5 zugelegt, habe ich in den ersten Wochen mal kein AV installiert. Dann ist mir aufgefallen. dass meine Mailbox keine virenverseuchte Mails empfängt, wenn ich am G5 die Mails empfange und den G3 aus dem Netzt genommen habe.

    Da würde ich stützig! Auch aus beruflichen Gründen habe ich ein Windows Laptop zugelegt und da mit Absicht kein AV installiert. Auch nicht mal eine AV-Scanner!

    Als ich diesen Laptop nach 5 Jahren Betrieb mit zahlreichen Datenaustausch von Kunden und Anfrager mal mit dem VirenScanner durchsuchte, war der Rechner Virenfrei!

    Meiner Meinung erzeugen gerade die Virenschutz-Anbieter selber Viren, um sich damit ein Geschäft zu machen. Mit kostenlosen oder kostenpflichtigen AV- Schutz oder auch nur Virenscanner machst du den Rechner zu Zielscheibe! Deinstallieren hilft auch nicht mehr.

    Also einschalten und unauffällig bleiben.

    Kein Download aus dubiosen Seiten, wo was kostenlos oder gechrackt ist. Sicher ist sicher....

    War die Antwort hilfreich? Antwort 14

    7 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • ich habe mir einfach das einfach geniale auf den mac zugeschnittene MC-Keeper gekauft und bin damit sehr
    zufrieden.
    Das Programm hält den I-Mac sauber,er bleibt noch nach einem Jahr sehr schnell .
    Kann ich nur jeden empfehlen. :-)

    War die Antwort hilfreich? Antwort 15

    3 von 10 Personen fanden dies nützlich

Ähnliche Fragen

Weitere ähnliche Fragen